• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Besondere Gottesdienste in der Fastenzeit und Gottesdienstordnung für die Kar- und Ostertage

Die ehren- und hauptamtlich Verantwortlichen haben diese Gottesdienstordnung – wie zuletzt die für Weihnachten und für den Jahreswechsel – für die Gemeinschaft unserer drei Pfarreien St. Konrad mit St. Philipp Neri, St. Peter und St. Sebastian gestaltet.

Während die Gottesdienstordnung für die Fastenzeit noch weitgehend der der Vorjahre entspricht, gibt es an den Kar- und Ostertagen gravierende Änderungen. Dies liegt vor allem daran, dass in diesem Jahr mit Pfr. Schmitz nur noch ein Priester für die Feier der Osternacht zur Verfügung steht. Wir nehmen das zum Anlass, uns der liturgischen Tradition des „Österliches Triduum” („österliche drei Tage”) anzunähern. Nach katholischem Verständnis bilden die drei Gottesdienste Abendmahlfeier (Gründonnerstag), Karfreitagsliturgie (Karfreitag) und Feier der Auferstehung (in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag) ein einziges Hochfest. Deshalb sollen diese Gottesdienste von einem Priester an einem Ort, d.h. in einer Kirche, gefeiert werden.

2017 wird Pfr. Schmitz bei uns den drei Gottesdiensten vorstehen, sie werden allerdings in drei verschiedenen Kirchen (St. Konrad, St. Peter, St. Philipp Neri) gefeiert. In St. Sebastian wird am Ostersonntag der traditionelle Gottesdienst mit dem Chor gefeiert.

Wir laden alle Menschen, die zu unseren Pfarreien gehören, herzlich ein, die Kar- und Ostertage in unseren Kirchen mitzufeiern.