• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Interview mit einem Bestseller

Wir sind in der Bücherinsel St. Laurentius und sind sehr froh und auch ein wenig stolz, dass ein bekannter Bestseller die Zeit gefunden hat, uns ein Interview zu geben.

„Lieber Bestseller, wir freuen uns sehr, dass Sie uns dieses Interview geben. Wie geht es Ihnen?”

Bestseller: „Vielen Dank der Nachfrage, mir geht es sehr gut.”

„Obwohl Sie gerade viel herumkommen und in aller Munde und in vielen Händen sind?”

Bestseller: „Aber das ist doch gerade schön, ich komme viel herum, lerne viele Leserinnen und Leser kennen, bin in vielen Haushalten.”

„Leser? Haushalte? Das müssen Sie bitte etwas genauer erklären.”

Bestseller: „Mir war schon früh klar, dass ich zu einem Bestseller werde, man hat das als Buch einfach im Gefühl. Natürlich war da am Anfang viel Rummel. Ich war dann auch richtig froh, als ich endlich hier in der Bücherinsel gelandet bin. Seitdem bin…”

„Entschuldigung, ich muss Sie unterbrechen, wie war denn der Start hier in der Bücherinsel?”

Bestseller: „Besser hätte ich es mir gar nicht wünschen können, die Mitarbeiterinnen haben sich riesig gefreut, als ich hier ankam. Ich bin liebevoll in schützende Folie eingeschlagen worden, man hat mich gestempelt, mit einem Signaturschild versehen und einen Barcode eingeklebt.”

„Wie ist es dann weitergegangen?”

Bestseller: „Was soll ich sagen, ich bin immer nur kurz hier, viele Leserinnen und Leser möchten mich gerne ausleihen und lesen.

„Und das finden Sie gut? Sie bieten viele private Einblicke und sind ehrlich. Ist Ihnen das nicht unangenehm?”

Besteller: (etwas empört) „Nein überhaupt nicht. Was glauben Sie denn? Ich liebe es, gelesen zu werden. Es ist wunderschön mitzuerleben, wie meine Geschichte berührt und ich Zustimmung und sogar Glücksgefühle miterleben darf und manchmal sogar Mut mache…”

An dieser Stelle erfolgt ein längerer Monolog des Bestsellers über seine Autorin, seine Geschichte und die Bedeutung des Buches als solche. Um nichts zu verraten, wird dieser Teil nicht abgedruckt.

„Das passiert?”

Bestseller: „Ja zum Glück.”

„Und die Zukunft?”

Bestseller (etwas verhalten): „Na ja, irgendwann werde ich nicht mehr so gefragt sein, das ist das normale Los eines Bestsellers. Aber ich glaube, dass ich noch lange interessant sein werde.”

„Also, ich fasse zusammen, Sie genießen es, ein Bestseller zu sein, sehen der Zukunft relativ gelassen entgegen und Sie finden die Bücherinsel toll. Möchten Sie vielleicht noch etwas anfügen?”

Bestseller: „Ja, an alle Leserinnen und Leser und an alle zukünftigen Leserinnen und Leser: Besuchen Sie die Bücherinsel, das Team freut sich auf Sie und Sie finden hier eine breite Auswahl an Medien und mich finden Sie auch hier.”

„Dem ist nichts hinzuzufügen. Vielen Dank für das Interview und weiterhin eine spannende und bereichernde Zeit in der Bücherinsel.”

Sie haben es bestimmt erraten, das Interview haben wir mit dem Besteller „Becoming” von Michelle Obama geführt.